Seiltänzer

Aktualisiert: 18. Juni 2019



06/2018 Reflexionsgeschichte Als besondere Attraktion schob ein Seiltänzer dort oben eine Schubkarre über das Drahtseil auf die andere Seite. Sicher angekommen fragte er seine Zuschauer ob Sie glaubten, dass er die Schubkarre auch wieder zurück schieben könne. Alle klatschten Beifall und brachten damit zum Ausdruck, dass sie überzeugt waren, er könne es. Dann fragte er noch einmal ob sie wirklich davon überzeugt wären, dass er die Schubkarre wieder zurück schieben könne. Nun steigerte sich der Beifall noch erheblich, was so viel bedeutete wie: na klaaar ! „Ihr seid ein grossartiges Publikum, ich brauche einen Freiwilligen, der hier heraufkommt und sich in die Schubkarre setzt, während ich sie auf die andere Seite schiebe.“ Niemand war dazu bereit, das zu tun. Niemand wollte so hautnah mit einbezogen werden. Sie waren zufrieden damit, nur einfache Zuschauer zu sein und auf Distanz zu bleiben ohne wirklich involviert zu sein. - - -

BB 06/2018 Aktualisiert und modern gespiegelt in Anlehnung an das Original, mit freundlicher Genehmigung von Wolf W. Lasko und Iris Seim, die wow Präsentation, Dr. Th. Gabler Verlag, 1999 mit ISBN 978 3 409 18975 0


0 Ansichten

© Copyright 2020 Business Coach Dipl.-Päd. und Hotelfachmann Bernd Bickert

HVB Hamburger Vertriebsberatung   |   Potenzial  Führungskräfte-Entwicklung

info(at)hamburgervertriebsberatung.de   |   info(at)potenzial-entwicklung.de

Erreichbarkeit tagsüber:   040 22 71 55 66   |   0173 245 81 99

Uhlenhorster Weg 47   |   22085 Hamburg

 nach oben