2x ausgezeichnet:

HVB Hamburger Vertriebsberatung und Führungskräfte-Entwicklung

Dipl.-Päd. und Hotelfachmann Bernd Bickert

Uhlenhorster Weg 47, 22085 Hamburg​​

0173 | 2458199

040  | 22715566

info(at)hamburgervertriebsberatung.de

www.bbhvb.de

© 2020 HVB BICKERT HAMBURGER VERTRIEBSBERATUNG

​"Sei mutig, nichts kann Erfahrung ersetzen"

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Pinterest
  • Tumblr Social Icon
  • Instagram

Kurz erklärt

Aktualisiert: 18. Juni 2019



10/2017 Kurz erklärt - mit der richtigen Führung zu besseren Vertriebsergebnissen ! Kontext und Fragestellung: Ein Kunde fragt eine grosse Anzahl an Artikeln bei uns an. Jedoch an unserem Standort haben wir diese Menge nicht am Lager, was sage ich dann?

Beratungsansatz / Regietext:

A

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance, davon hast Du bestimmt schon gehört. Bestätige den Kunden daher zuerst einmal darin, dass er mit seiner Anfrage bei Euch richtig ist, das schafft ihm ein gutes Gefühl.

B

Prüfe im EDV-System, welche Stückzahl an Eurem Lager verfügbar ist und welche Stückzahlen an anderen Standorten verfübar sind. Falls Du dafür Zeit benötigst, lass den Kunden nicht warten, sondern vereinbare einen Rückruf.

C

Achte besonders auf Deine Ausdrucksweise, wie Du das rüberbringst !

- - -

Ein Beispiel für suboptimale Kundenorientierung:

„Sorry, aber das Problem ist, wir haben diese Artikel leider nicht in so einer Menge da wie Sie sie brauchen . . . “ Überlege einmal, wie das auf Dich als Kunde wirken würde !

Tipp für Kundenfreundlichkeit, Verbindlichkeit und ein richtig gutes Gefühl:

„Vielen Dank für ihre Anfrage, damit sind Sie bei uns genau richtig. Sie benötigen insgesamt XX Stück, ist das korrekt? Einen kleinen Moment Geduld bitte, ich recherchiere für Sie, welche Stückzahlen wir derzeit zur Verfügung haben. Da sehe ich, wir haben alle Artikel da, so viele wie Sie brauchen und sogar mehr.“

- - -

Probiers aus und lass mich wissen, welche Resonanz Du erhalten hast . . . - - -

BB 10/2017


1 Ansicht